Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Uniklinik Bonn

Gelenkchirurgie

Ansprechpartner

Leiter:

OA Priv.-Doz. Dr. med. S. Gravius

 

OA Dr. med. H. Kohlhof

 

Dr. med. Thomas Randau

Sprechstunden:

Sprechstunde

Dienstag und Freitag

08:30 - 15:00 Uhr

Leistungsspektrum Gelenkchirurgie

  • Die Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist als Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung zertifiziert
  • Arthroskopische Operationen an Schulter- und Ellbogengelenk (Schulterstabilisierungen, subacromiale Dekompressionen, Rekonstruktion der Rotatorenmanschette)
  • Arthroskopische Operationen an Knie- und Sprunggelenk (Meniskuschirurgie, Kreuzbandersatzoperationen, Knorpelchirurgie)
  • Gelenkerhaltende Umstellungsosteotomien an Becken, Hüft-, Knie- und Sprunggelenk, Fuß
  • Autologe Knorpelzelltransplantation an Knie- und Sprunggelenk
  • Künstlicher Gelenkersatz (Endoprothetik/Revisionsendoprothetik) von Schulter-, Ellbogen, Hüft-, Knie- und Sprunggelenk
  • Wechselendoprothetik von aseptisch und septisch gelockerten Prothesen an Knie- und Hüftgelenk
  • Korrektive Chirurgie von Beinachsfehlstellungen
  • Fußchirurgie mit Korrektur aller angeborenen oder erworbenen Deformitäten

Leistungsspektrum Rheumaorthopädie

Die ärztlichen Mitarbeiter des Schwerpunktes Gelenkchirurgie führen die operative Behandlung von Patienten mit chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen durch:

1. alle gelenkerhaltenden Operationstechniken (z. B. die Entfernung der Gelenkschleimhaut),
2. Radiosynoviorthese,
3. Resektionsarthroplastiken (Teilauflösung eines Gelenks),
4. Versorgung schwerstgeschädigter Gelenke mit Endoprothesen.

Alle Behandlungen werden in enger Kooperation mit den internistischen Rheumatologen am UKB sowie dem Schwerpunkt für Physikalische Therapie abgestimmt.

Zurück zur Übersicht