Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Uniklinik Bonn

Zertifizierung

Zertifizierung als Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung

Gütesiegel für künstliche Gelenke Uni-Orthopädie und Unfallchirurgie ist als eine der ersten Kliniken bundesweit als EndoProthetikZentrum zertifiziert

Mit dem Qualitätssicherungssystem EndoCert gab die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie jetzt auf ihrem Berliner Kongress bundesweit den Startschuss zur Qualitätsoffensive für die Versorgung mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken – das Universitätsklinikum Bonn war als eine der ersten Kliniken bundesweit dabei. So hat die Bonner Uniklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie als eine der ersten Kliniken in Deutschland das Qualitätssiegel „Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung" dort überreicht bekommen.

„Das EndoCert-Siegel bescheinigt uns von objektiver Seite eine hohe Implantatsicherheit für unsere Patienten", freut sich Prof. Dr. Dieter Wirtz, Direktor der Bonner Universitäts-Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. Pro Jahr führen dort erfahrene Operateure etwa 650 solcher Eingriffe durch. „Dadurch sollen unsere Patienten ihre Mobilität und damit auch Lebensqualität möglichst schnell und langfristig wieder zurückerhalten", beschreibt Prof. Wirtz die Motivation der Klinik, sich an EndoCert-Zertifizierung zu beteiligen.

Zu den Zertifizierungskriterien gehören neben der Erfahrung – pro Operateur eine Mindestmenge von 100 solcher Implantationen – unter anderem die Teilnahme am Endoprothesen-Register Deutschlands (EPRD). In einem standarisierten Arbeitsablauf ziehen alle Beteiligten vom Operateur über Anästhesisten bis hin zum Radiologen an einem Strang. Zudem dokumentiert die Bonner Uni-Orthopädie die Qualität jeder Implantation eines Hüft- und Kniegelenks. „Dabei ist es wichtig, die Prothese exakt und millimetergenau einzusetzen und dies zudem möglichst schonend", betont Prof. Wirtz.

Die erfolgreiche Zertifizierung ist keine einmalige Aktion. Jedes EndoCert-Zentrum wird einmal im Jahr von Experten kontrolliert „Wir müssen unsere Arbeit immer wieder überprüfen. Denn wir wollen die Heilungschance und die Lebensqualität unserer Patienten stetig verbessern", sagt Prof. Wirtz.





Klinikzertifizierung nach ISO 9001

Unsere Klinik ist nach dem deutschlandweit führenden Qualitäts-System ISO 9001 zertifiziert.

Dies belegt, dass wir unsere Strukturen, Prozesse und Ergebnisse vom Beginn der Behandlung in der Sprechstunde bis zur abschließenden Operationsnachsorge kontinuierlich den Anforderungen einer anspruchsvollen Patientenversorgung anpassen.





Zertifizierung als überregionales Traumazentrum

Unsere Klinik ist zertifiziert als überregionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk DGU.
Dies belegt, dass wir die Anforderungen zur Behandlung von Schwerstverletzten nach den Kriterien des Weißbuches der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und nach den Kriterien des TraumaNetzwerks DGU erfüllen.





Akkreditierung als Prüflabor für die die biologische Verträglichkeitsprüfung Ihrer Medizinprodukte

Unsere Klinik stellt Ihnen in unserem akkreditierten Prüflabor alle notwendigen Tests für eine biologische Beurteilung Ihrer Medizinprodukte gemäß DIN EN ISO 10993 zur Verfügung. (akkreditiert gemäß DIN EN ISO 10993-6 unter der Akkreditierungssnummer D-PL-13125-04-00 von der Deutschen Akkreditierungs-Stelle (DAkkS))