Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Uniklinik Bonn

Wirbelsäulen- und Tumorchirurgie

Fallbeispiel: Patientin 62 Jahre, Multiples Myelom

Röntgen:

Patientin mit multiplen Myelom und Destruktion von Lendenwirbelkörper 5 (LWK 5) bei Osteolyse im Zustand nach dorsaler Stabilisierung und Zementaugmentation Beckenwirbelsäule (BWS) und Lendenwirbelsäule (LWS).


Post-OP Röntgen:

Operation: Verlängerung der dorsalen Spondylodese bis zum Ileum und ventraler Wirbelkörperersatz.


Fallbeispiel: Patient 48 Jahre, Multipel metastasiertes Nerenzellkarzinom

Röntgen:

Multipel metastasiertes Nierenzellkarzinom mit Osteolyse des Lendenwirbelkörper 5 (LWK 5).


Post-OP Röntgen:

Zustand nach dorsoventraler Stabilisierung bei LWK 4 Osteolyse.


Fallbeispiel: Patient 76 Jahre, Metastase bei Bronchialkarzinom in HWK 4 und 5

Röntgen und CT

Metastase bei Bronchialkarzinom in HWK 4 und 5


Post-OP Röntgen und 3 Monate nach OP

Operative Versorgung mit einer ventralen Platte und einem PEEK Wirbelkörperersatz HWK 4 und 5. Verlaufskontrolle nach 3 Monaten Seitliches Röntgenbild.


Fallbeispiel: Patient 74 Jahre, Multiple Metastasen bei CUP

MRT präoperativ

BWK 10 Metastase mit Hinterkantenbeteiligung und Vorwölbung in den Spinalkanal


Post-OP Röntgen:

Operative Versorgung mittels dorsale Stabilisierung und Dekompression in Höhe BWK 12
Operative Therapie kombiniert mit Kyphoplastie


Zurück zur Übersicht