Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Uniklinik Bonn

Nekrotomie

Chirurgische Entfernung von abgestorbenem Gewebe oder entzündeten Wundrändern.

Fallbeispiel: Fußrücken

Abgestorbene, schwarze Haut im Bereich des Fußrückens nach Unfall.


Fallbeispiel: Patientin 85 Jahre, Dekubitus

Dekubitus 4° am Steiß


Plastische Deckung mittels gefäßgestieltem Glutaeus maximus Muskelhautlappen


Fallbeispiel: Patientin 62 Jahre, Wunddefekt nach bimalleolärer OSG-Fraktur

Diabetes mellitus II, Mikroangiopathie. Bei freiliegendem oberen Sprunggelenk drohende Amputation.

Bild 1: Ausgangsbefund nach Infektsanierung mit Gelenkverschluss mittels Gelenkkapselplastik und Konsolidierung durch 4-wöchige VAC-Therapie

Bild 2: Deckung des Defektes mittels Mesh vom Oberschenkel

Bild 3: Ausheilungsergebnis 4 Monate nach plastischer Deckung


Fallbeispiel: Patientin 52 Jahre, Kalkaneusfraktur links, auswärtiger Osteosynthese mit nachfolgender Wundheilungsstörung und Infektion mit ESBL

Drohende Amputation bei Osteitis mit großem Knochen- und Weichteildefekt sowie freiliegender Achillessehne bei pAVK und Nikotinabusus (2p/d)

Bild 1: Ausgangsbefund mit Infektion, Osteitis und freiliegender Achillessehne

Bild 2: Operative Infektsanierung und Weichteilkonsolidierung mittels VAC-Verband im Fixateur externe

Bild 3: Zweizeitiger Suralislappen zur Defektdeckung und Vitalisierung des osteitischen Knochendefektes mittels lipofascialem Lappenanteil

Bild 4: Vollbelastung nach weichteiliger Ausheilung und knöcherner Konsolidierung


Fallbeispiel: Patient 29 Jahre, nach auswärtig mittels Platte behandelter Unterschenkelfraktur, Infekt der Platte und Vorstellung bei uns

Bild 1: Ausbau der Platte und Stabilisierung der Fraktur mit Fixateur externe

Bild 2: Lokale Muskellappenplastik (M. soleus) zur Deckung des Weichteildefektes

Bild 3: Spalthautdeckung der Muskellappenplastik


Fallbeispiel: Patient 46 Jahre, nach Arbeitsunfall mit Einklemmung und Abschleifung des linken Ellenbogens zwischen LKW-Tür und Strasse

Bild 1: Aufnahmebefund mit abgeschliffener radialer Hälfte des Ellenbogens

Bild 2: Wundkonsolidierung und Stabilisierung im Fixateur externe

Bild 3: Funktionalisierter freier Vastus-lateralis-Lappen zur radialen Stabilisierung, Defektdeckung und Beugung im Ellenbogen, Transposition der Bizepssehne

Bild 4: Vollständige Arbeitsfähigkeit als Staplerfahrer und Lagerarbeiter 7 Monate nach Unfall, kraftvolle Bewegung im Ellenbogen 0-20-95, Handgelenk 10-0-30, nahezu volle Streckung der Finger


Zurück zur Übersicht