Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Uniklinik Bonn

Ambulante Operationen

Viele Operationen können ambulant durchgeführt (nach §115 b SGB V) werden. 
Ihr Ambulanzarzt berät Sie hierzu während des ambulanten Vorstellungstermins.

Alle ambulanten Operationen führen wir im 2012 neu eröffneten Zentrum für Ambulantes Operieren (ZAO) des Universitätsklinikums Bonn durch.

Anreise

Mit dem Bus

Vom Hauptbahnhof Bonn von Bussteig A2 mit der Linie 600 oder 601 bis Haltestelle Kliniken Nord. Von hier erreichen Sie das ZAO (Zentrum für Ambulantes Operieren) fußläufig.

Mit dem PKW

Parken Sie im Parkhaus Nord. Von dort erreichen Sie das ZAO (Zentrum für Ambulantes Operieren) fußläufig (Lageplan).

Tagesablauf bei ambulanten Operationen

  • Am Tag des ambulanten OP-Termins melden Sie sich bitte zuerst bei den Mitarbeitern des ZAO (Zentrum für Ambulantes Operieren) im Gebäude ZIM (Zentrum für Integrative Medizin) in der 1. Etage.
  • Das Pflegepersonal bereitet Sie für die Operation vor und bringt Sie in den OP-Saal.
  • Nach der Operation werden Sie für mindestens 1 Stunde im Aufwachraum überwacht. Nach dem Ausklingen der Narkose werden Sie vom Narkosearzt und dem Operateur abschließend untersucht.
  • Sie erhalten einen Entlassbrief, eine Krankmeldung, die nötigen Rezepte und Ihren Termin für die Nachkontrolle.
  • Sollte sich während oder nach dem Eingriff zeigen, dass doch eine längerfristige Überwachung notwendig ist, werden Sie direkt auf eine unserer orthopädisch-unfallchirurgischen Stationen aufgenommen.

Unser Info-Flyer "Ambulantes Operieren" für Sie zum Download: