Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Uniklinik Bonn

Leistungsspektrum

Die Orthopädie und Unfallchirurgie sind innovationsträchtige Bereiche der Medizin. Die Implantation von Werkstoffen & Substanzen in den Körper ist ein zentraler Bestandteil in diesem Bereich der Medizin, seien es Endoprothesen, Osteosynthesematerialien, Knochen- und Gewebeersatz-Materialien oder Medikamententräger.

Implantierbare Werkstoffe stehen im Pateinten in unmittelbarem Kontakt zu Zellen und Geweben. Es muss gewährleistet sein, dass die Implantate am Implantationsort den biologischen und mechanischen Belastungen standhalten. Darüber hinaus müssen sie sich in Materialbeschaffenheit, Form und Funktion in die biologische Umgebung integrieren, ohne das umliegende Gewebe zu irritieren und zu reizen.

Für alle in-vivo Experimente arbeiten wir eng mit der Tierhaltungs-Core-Facility des Universitätsklinikums (Haus für experimentelle Therapie, HET) zusammen.


Unsere Leistungen im Überblick:

  • Beratung bei der Planung von Prüfungen
  • Erstellung und Überprüfung von Prüfplänen
  • Prüfung auf lokale Effekte nach Implantation gem. DIN EN ISO 10993-6 (in-vivo-Prüfung)
  • Implantation in Knochen, Subkutangewebe oder Muskel, im Groß- oder Kleintiermodell
  • Histologische Beurteilung mittels Trenn-Dünnschliff-Technik und Histomorphometrie
  • Tierschutzbestimmungen gem. DIN EN ISO 10993-2
  • Probenvorbereitung gem. DIN EN ISO 10993-12
  • Prüfbericht mit DAkkS-Logo
  • In-vitro Prüfung auf Biokompatibilität in verschiedenen Zellkulturen
  • Prüfung auf antimikrobielle Wirksamkeit an klinsichen Keim-Isolaten
  • Biomechanische Prüfungen, z.B. Ausrissversuche, Belastungsversuche
  • Beurteilung der Osteointegration anhand von µCT und Histomorphometrie